Stiftung wohnen plus ...
Wohnen in Weimar: selbstbestimmt, gemeinschaftlich, betreut

Gemeinschaft mitgestalten


Selbstbestimmt im eigenen Zuhause und doch in Gemeinschaft betreut zu wohnen ist unser Leitgedanke. Durch das Leben in unseren Anlagen soll dem häufigen Problem der Einsamkeit im Alter entgegen gewirkt werden. Gerade die Kombination und enge Verzahnung von selbstbestimmten und betreuten Wohnformen ermöglicht es unseren Bewohnern, in den unterschiedlichen Phasen des Älterwerdens in Gemeinschaft eingebunden und aufgehoben zu sein.

Großzügige Gemeinschaftsbereiche bieten Raum für Begegnung, kreative Arbeit, Spiel und Sport und fördern so die nachbarschaftliche Kommunikation und die gegenseitige Hilfe im Sinne eines Familiengedankens. Man trifft sich zum Beispiel, um gemeinsam zu feiern, beim Spiel oder Lesen, in der Töpferwerkstatt oder in Malgruppen.

Ergänzt wird die Selbstinitiative der Bewohner durch den gemeinnützigen Bewohnerverein Wohnen im Ruhestand (WIR e.V.). Für den Bewohnerkreis organisiert er Gesprächsrunden beim Kaffee, Filmvorführungen, gemeinsame Ausflüge und Angebote wie Gymnastik- und Schwimmgruppen.




Darüber hinaus wendet sich der WIR-Verein allein oder gemeinsam mit der ev. Kirchgemeinde Tiefurt und der Stiftung wohnen plus… mit besonderen kulturellen Angeboten (Sommertheater, Kindertheater, Montagsmusiken) an die Öffentlichkeit. Dies ist ihm möglich, weil er dabei von der Stiftung unterstützt wird. Diese Unterstützung gehört ausdrücklich zu den satzungsgemäßen gemeinnützigen Zwecken der Stiftung. Dadurch und durch die enge Kooperation mit der Ortsgemeinschaft sind die Bewohner eingebunden in das kulturelle und soziale Leben im Ortsteil und der Stadt Weimar. Das offene Kulturangebot finden Sie hier:  www.kultur-in-tiefurt.de.